Kategorien &
Plattformen
Pfr. Hofacker eingeführt
Pfr. Hofacker eingeführt

Pfr. Hofacker eingeführt

"Wir haben Gottes Spuren festgestellt ..."

Mit dem Liedtext des neuen geistlichen Liedes "Wir haben Gottes Spuren festgestellt auf unsern Menschenstraßen" hat Pfr. Hofacker allen Anwesenden eine gute Heimreise am Sonntagabend gewünscht. In einem feierlichen Gottesdienst wurde Pfr. H. W. Barthenheier als Bezirksdekan von Generalvikar W. Rösch verabschiedet. Mit vielen Dankesworten - aus Kirche und Gesellschaft - wurde er dann auch beim anschließenden Empfang in der Mons-Tabor-Halle gewürdigt.

Daneben gab es Glückwünsche für den neu ernannten Bezirksdekan Pfr. Peter Hofacker. Wie sein Vorgänger übernimmt er dieses Amt neben den bisherigen Aufgaben in der Pfarrei. Pfr. Hofacker ist seit drei Jahren in Liebfrauen Westerburg tätig. Er bedankte sich für die Wünsche und nahm Bezug auf das zitierte Lied. Ihm sei es wichtig, genauer hin zu schauen. In die Lebenswelt der Menschen zu schauen und zukünftig das zu sehen, was wirklich ist. Und nicht nur das sehen zu wollen, was man halt gewohnt ist. Der pastorale Wandel in der Kirche ist auch im Westerwald in vollem Gange. Hofacker betont, dass er gerne diesen Blick auf die Menschen mit den Verantwortlichen in den Pfarreien pflegen und weiter einüben möchte. 

Zur Person

Pfarrer Hofacker wurde am 16. November 1966 in Braubach geboren, ging in Lahnstein auf das Johannes-Gymnasium und studierte Theologie in Frankfurt und Wien. Am 26. Juni 1993 wurde er von Bischof Franz Kamphaus in Limburg zum Priester geweiht. Nach der Kaplanszeit in Idstein wirkte er für sieben Jahre als Bezirksvikar und Jugendpfarrer im Main-Taunus-Kreis. Gleichzeitig wurde er bei der DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) zum Diözesankuraten gewählt und arbeitete auf Bundesebene für die jungen Erwachsenen (Rover).

Anschließend wurde er Pfarrer und Priesterlicher Leiter des pastoralen Raumes in Oberursel und entwickelte in enger synodaler Zusammenarbeit inhaltliche und strukturelle Grundlagen für die Pfarreien neuen Typs. Im Anschluss betätigte er sich als Pfarrer in Frankfurt-Bockenheim und wurde in die diözesane Frauen- und Friedensarbeit eingebunden. Von Februar 2010 bis September 2014 war er Dekan des Dekanats Frankfurt-West. Anschließend wurde Hofacker Priesterlicher Mitarbeiter im damaligen Pastoralen Raum Westerburg, seit Januar 2016 ist er in der neu gegründeten "Pfarrei Liebfrauen"  tätig.

Pfr. Hofacker ist zudem Geistlicher Beirat im pax christi Diözesanverband Limburg. Er engagiert sich für die internationale katholische Friedensbewegung vor allem im spirituellen Bereich und in der großen Aktion "Wanderfriedenskerze", die jährlich mit ca. 200 Aktionen und Gottesdiensten auf die Opfer von Gewalt, Konflikten und Kriegen aufmerksam macht und für sie betet. Die Kollekte und angedachte Geschenke gehen daher hälftig zu pax christi und zum Straßenkinder-Projekt "arco iris" in Bolivien, das Pfr. Barthenheier seit Jahren unterstützt.