Kategorien &
Plattformen

Westerwälder Pfarreien auf Exkursion

Westerwälder Pfarreien auf Exkursion
Westerwälder Pfarreien auf Exkursion

Auf der ersten Exkursion des Bistums Limburg waren neben VertreterInnen der Bistumsleitung, der Abteilung Jugend und des Diözesan-Bildungswerkes, auch vier Pfarreien mit dabei. Dabei kamen zwei dieser Pfarreigruppen aus dem Westerwald: eine aus dem Kannebäcker-Land und die zweite aus Westerburg. Viele sehr verschiedene Eindrücke ließen die Teilnehmenden erfreut staunen und manchen auch stutzen. Die Vielfältigkeit des Erlebten muss sich erst einmal setzen und dann eigene Wege und Ideen finden für unsere heimische Region.

Ein Eindruck des Bezirksdekans

Pfarrer Peter Hofacker mit einer kurzen Stellungnahme für einen Aspekt der Reise:

"Am besten gefallen haben mir die vielen begeisterten Menschen, die wir getroffen haben. Bei ihnen habe ich sofort die Freude am Glauben gespürt. Auf ganz verschiedene Weisen: in der Anbetung und der dazu passenden eigenen Musik in Augsburg, im sozialen Engagement im Stadtviertel in Giesing, in der klaren Predigt bei der ICF in München. Und gleichzeitig ist mir das auch als Problem aufgefallen, auch und gerade für uns: es hängt sehr – vielleicht zu sehr - an einzelnen Personen. In den Gemeinden der Bistümer sind selbst gutwillige Engagierte massiv gebremst durch die mächtigen Strukturen. Und die Diskussion über sie. Da kommen nur sehr starke Persönlichkeiten mit neuen Ideen durch. In den freien Organisationen hingegen geht alle Kraft in das Wort Jesu und den Glauben an ihn. Das macht Freude, das ließ mich gerne mitfeiern und beten. Und es hat mir neue Hoffnung geschenkt, dass die Kirche Jesu weiterlebt."

Ein ausführliches Interview mit der Dezernentin Pastorale Dienste

Frau Dr. Wustmans, welche die erste Exkursion mit verantwortete, gibt vielseitige Eindrücke in einem Interview der Pressestelle wider.