Kategorien &
Plattformen

Auf Katharinas Spuren - in leichter Sprache: Toll!

Auf Katharinas Spuren - in leichter Sprache: Toll!
Auf Katharinas Spuren - in leichter Sprache: Toll!
Jochen Straub - leicht zu verstehen!

Ein leichter Tag

Ein herzliches Willkommen, ein leichter Gottesdienst in der Klosterkirche, eine Führung durch die Ausstellung und ein Westerwälder Mittagessen mit Kartoffelsuppe, Katharina-Brot und süßen Birnen zum Nachtisch - die Heilige Katharina hätte ihre Freude gehabt. Genau wie knapp 100 Mitfeiernde. Sie kamen aus Aulhausen, Montabaur und von vielen Stellen des Bistums und lernten die leichte Sprache für die Ausstellung "Auf Katharinas Spuren" kennen. Im Gottesdienst gab es viele Geschenke: einfache Katharina-Lieder, Stroh gefüllte Kisschen, blaue Segensbänder und ganz viel zu hören vom Leben der Heiligen.

Zuhören leicht gemacht

Jochen Straub, der Leiter des Referates Behinderten-Seelsorge im Bistum Limburg, stand dem Gottesdienst vor. Bedankt wurden alle, die an den Texten mitgearbeitet haben: Fr. Badmann, Sr. M. Annemarie Pitzl, Sr. M. Jaicy Jacob, Fr. Roth, Hr. Schäfer. Und die beiden SprecherInnen: Irina Scholz und Jürgen Fritsche. Dieser gab auch eine Leseprobe der Texte und allen fiel es leicht, ihm zu folgen. Die KEB hat das Projekt mit Mitteln der Aktion Mensch organisiert.

 

Was wohl Katharina dazu sagen würde?

Schön, dass Sie hier waren!
Sie gehen jetzt weiter.
Mein Segen geht mit Ihnen.
Das zeigt das Segens-Band.
Ich hoffe: Wir begegnen uns mal wieder.

Leicht zum Ausruhen

Jochen Straub legte sich im Gottesdienst mal schnell zum Schlafen auf den harten Boden. Da ist das Einschlafen nicht leicht. Aber mit einer schönen Unterlage aus Stroh im fröhlichen Bettbezug, da geht es ganz leicht. Und da die Erholung für alle ganz wichtig ist, durften sich alle ein kleines Ruhekissen mitnehmen. Möge es helfen! Danke Jochen, danke Katharina!

Hier gibt es weitere Informationen und der kleine Film „Katharinas Spuren in Leichter Sprache“ kann jetzt auf der Homepage der KEB angeschaut werden.